• Gabriele Rasenberger

Collegium Musicum - staatliche Schule mit katholischer Ausrichtung



Eine staatliche Schule, mit wirklich katholischem Profil! Es gibt viele Eltern, die sich dies wünschen.

In Südbaden, an der Grenze zur Schweiz ist das COLLEGIUM MUSICUM, eine private europäische Musikrealschule mit Internat. Gleichzeitig besteht das Angebot, das Fernabitur hier zu machen. Das wird auch angenommen.


Das COLLEGIUM MUSICUM ist eine reine Jungenschule. Wobei die Überlegung besteht, diese irgendwann einmal für Mädchen zu öffnen. Wie für eine Realschule üblich beginnt es mit der 5. Klasse. Wer aufgenommen werden möchte, muss „die Bereitschaft mitbringen, ein Instrument zu lernen“, so Thomas Lindner Und alle Schüler sind im Chor. Unterrichtet wird nach dem Lehrplan Weiterhin wird Latein angeboten. Das erleichtert es, wenn jemand später Abitur machen möchte.

Die Klassen sind bewusst sehr klein gehalten, was ein „besseres, individuelles Eingehen“ auf den Einzelnen ermöglicht, wie Antonia Lindner erklärt.


Die kleinen Kassen



Abiturienten bereiten sich vor


Doch was ist im Gegensatz zu anderen Schulen, ja Internaten anders?

Das Gebet prägt die Schule. Es durchzieht den Tag. Schon am Morgen treffen sich die Jungen in ihren Zimmern zum Gebet. Mittags wird der Engel des Herrn gebetet.

Jeden Tag gibt es die Möglichkeit zur Heiligen Messe. Das Besondere dabei: Es werden der alte Ritus und der jetzige Ritus gefeiert; abwechseln. Ein Tag ist im Gottesdienstanzeiger der Seelsorgeeinheit ausgeschrieben, es kommen Gläubige von außen dazu. Jede Woche ist Beichtgelegenheit. – Das Angebot wird von den Schülern angenommen, wie Thomas Lindner erklärte. Vielen ist es ein Bedürfnis, jede Woche das Sakrament der Versöhnung zu empfangen.


Die Kapelle der Schule


Wichtig ist für die Schule das Familienleben. Wenn die Schüler am Wochenende nach Hause fahren, kommen sie erst am Montagvormittag wieder. So hat die Familie viel Zeit zusammen. Da es Schüler aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich gibt, ist es schön zu wissen, dass Familien aus der Nähe, gerne andere Schüler am Wochenende aufnehmen.


Die Schule liegt sehr schön, hat wunderbare Freizeitmöglichkeiten, wie die folgenden Fotos zeigen.









Wenn Eltern jetzt gerne ihre Kinder dort hinsenden möchten noch eine Information: Bevor ein Schüler aufgenommen wird, macht er eine „Schnupperwoche“ mit, nimmt auch am Unterricht teil. So kann jeder entscheiden, ob er es wirklich will. In der Regel bekommt man dafür eine Schulbefreiung. Hier Blick in die Zimmer im Internat:





Mehr Infos unter:

cm@s-cm.eu


Nachtrag: Dieser Bericht wurde lange vor dem Lockdown geschrieben, daher kann im Augenblick einiges anders sein.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now