Ein Licht für Berufungen

© Gabriele Rasenberger Für Berufungen beten und das ganze durch eine Kerze unterstürzen. Oder anders herum: Manche zünden in Kirchen einfach nur eine Kerze an, welches dann  als "Verlängerung" für das Gebet gilt, weil vielleicht auch keine Worte das Gebet fassen können. Und für manche ist es ganz schwer, für Berufungen zu beten. 
Die Diözesanstelle für Berufungspastoral im Erzbistum Freiburg bietet hier etwas Schönes an: 
Ein Karton mit Kerzen, die jeder nehmen kann, dazu ein Blatt, welches einlädt, ein  dieses Gebet zu sprechen.

Außerdem gibt es noch kleine Gebetszettel dazu, damit man ein Gebet sprechen kann: ©Gabriele Rasenberger Von jeder Pfarrgemeinde, von jeder Gemeinschaft... in der Erzdiözese kann dies angefordert werden. Vielleicht fällt es Menschen dann leichter um Berufungen zu beten?
Und vielleicht an Anreiz für andere, etwas ähnliches zu machen? Mehr dazu ist hier zu lesen

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now